Gelesen: Die Ratlosigkeit der Verleger

Mike Masnick fasst das aktuelle Geschehen gut zusammen:

  • Die hiesigen Verlage hatten alle Vorteile im Markt, die man braucht.
  • Sie waren hier lange Zeit vor Google.
  • Sie hatten starke Marken und Kundenloyalität lange vor Google.
  • Sie haben diese Möglichkeiten nicht in Geld verwandeln können.

Nach Masnick ist das ein kolossales Versagen der Verlage. Aber das ist noch nicht alles: Jetzt sendet Google ihnen Traffic, aber sie schaffen es nicht, diesen zu monetarisieren. Und dafür machen die Presseverlage Google verantwortlich.

Die deutsche Google-Paranoia » netzwertig.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>